Alpentouren planen mit OVI Maps

Da ja geplant ist das Nokia 5800 als Navi auch auf Motorradtouren zu verwenden muss ich vorher natürlich testen welche Software dafür am besten geeignet ist. Ein wichtiger Punkt ist da das Planen der Route am PC denn niemand will mehr als 3 Wegpunkte über den fummeligen Touchscreen ins Handy hacken. Mein erster Versuch bezieht sich nun also auf OVI Maps, das ist die Nokia eigene Navigationslösung die seit diesem Jahr für eine Anzahl GPS-fähiger Nokia Geräte1 kostenlos angeboten wird. Routen planen kann man hier sowohl direkt am Handy als auch online, auf maps.ovi.com.

Zum Testen habe ich mir eine eher zufällige Tour von motorradtouren.at ausgesucht. Nennt sich “Hahntennjoch-Kühtai-Fernpass” und sieht auf der Website so aus. Im nächsten Schritt habe ich die angegebenen Wegpunkte, Biberwier – Stanzach – Hahntennjoch – Imst – Kühtai – Zirl Seefeld – Leutasch – Telfs – Fernpaß – Biberwier, in die Routenplanung übertragen. Man muss hier Schritt für Schritt, von einer Station zur nächsten, vorgehen. Wenn alle Orte übertragen sind und man noch die nötigen Einstellungen bezüglich Autobahnen und Mautstraßen2 gemacht hat dann sieht das so aus. Es gibt dann noch die Möglichkeit zwischen “Optimiert”, “Kürzer” und “Schneller((hier nicht verfügbar))”  zu wählen. Die abweichenden Routenteile werden etwas heller dargestellt. Wer mag kann sich die fertige Route dann noch aus einer 3D genannten Perspektive und mit Satelliten-Layer anzeigen lassen. Das ist ganz nett um sich vorzustellen wie die Tour sich zwischen den Bergen hindurch schlängelt.

Ist man mit der Route zufrieden kann man sie natürlich online abspeichern, hier ist es auch möglich verschiedene Ordner anzulegen. Die OVI Maps App auf dem Handy lässt sich sodann sehr einfach und schnell mit dem OVI Maps aus dem Internet synchronisieren, woraufhin man die Route auch auf dort auswählen kann. Man muss hier allerdings beachten dass man, bevor man das Handy die Route berechnen lässt, die Routeneinstellungen mit denen aus dem Web abgleicht. Ist das getan und die Strecke berechnet sieht sie auf dem kleinen Display dann so aus.

Fazit: Alles in allem eigendlich recht Komfortabel und intuitiv zu bedienen. Ein einfacheres Anpassen der Strecke, zum beispiel via drag and drop, wäre schön, ist aber durch das Einfügen von weiteren Wegpunkten auch zu erreichen. Der Abgleich mit dem Handy funktioniert tadellos. Ob das ganze dann auch auf zwei Rädern hält was es verspricht wird ein Praxistest zeigen müssen.

  1. meins ist auch dabei []
  2. hier werden so wie ich das sehe nur Straßen berücksichtigt für die man eine Vignette braucht []
  1. Heinz-Gerhard Schmidt sagt:

    Hallo,

    mich würde interessieren, ob das abfahren der Punkte auch funktioniert. Meine Erfahrung ist , dass das Handy mich irgendwie führt aber nicht so wie geplant. Oder ich mache etwas falsch!? Über eine Antwort an meine E-Mail wäre ich SEHR erfreut!

  2. chris sagt:

    Hallo Heinz-Gerhard,

    ich verstehe leider nicht ganz was bei dir schief geht. Ist es eher so dass die Route beim Fahren anders ist als du sie am PC geplant hast? Dann solltest du einmal überprüfen ob die Einstellungen am Handy, bezüglich Kürze, Schnelle, Autobahn und so, mit denen am PC übereinstimmen. Denn die Route an sich wird ja am handy erst nochmal berechnet, nur die Wegpunkte werden mit OVI syncronisiert.

    (das ging natürlich auch per Mail an dich!)

  3. bernd sagt:

    Gibt es schon den Praxistest? Mich würde außerdem interessieren, ob man irgendwo Motorradtouren für Symbian runterladen kann oder ob ich die allseits angebotenen Tourenvorschläge für tomtom,garmin, google umwandeln kann,so dass sie nokia lesen kann. Wie kommst du vorwärts?

    Gruß
    Bernd

  4. chris sagt:

    Das Abfahren der Routenpunkte klappt, wie zu erwarten, sehr gut. Leider konnte ich bis jetzt keine Routen für OVI Maps zum downloaden finden. Mit der Online-App von OVI ist das “anpassen” allerdings ziemlich einfach.

  5. bernd sagt:

    Welche “Online-App” genau meinst du und wo find ich sie? Im Ovi store? Und was genau lässt sich anpassen? Am liebsten würde ich Touren vom Motorradtourenplaner übertragen,geht das auch?

    Gruß
    Bernd

  6. DanCop sagt:

    ist das Synchronisieren der Route zwischen PC und Handy auch über ein USB Kabel möglich, oder muss man mit dem Handy immer ins Netz und sich von dort die Favoriten ziehen?

  7. DanCop sagt:

    habt ihr irgendeine Möglichkeit gefunden, fertige Routen im gpx oder kml Format auf OVI Maps zu übertragen?
    hab auch keinerlei vorgefertigte Routen für das Nokia gefunden ;-(

  8. Stefan sagt:

    Ich habe es teilweise geschafft: Man kann z.B. eine KML Datei in Nokias LMX Format konvertieren (z.B. mit http://poiconvert.free.fr). Die .lmx Datei habe ich dann auf meine microSD-Karte kopiert und sie mit dem Dateimanager geöffnet. Es wurde automatisch Ovi Maps gestartet und die Wegpunkte wurden in “Favoriten” importiert.

    Das ist allerdings noch nicht die Lösung, da die Wegstrecke an sich fehlt. So habe ich erstmal nur 20 neue Orte bekommen, die ich händisch als Ziele am Handy auswählen kann. Werde mir Tage aber nochmal das LMX Format genauer anschauen, wie man auch eine ganze Route/Streckenführung importieren kann. Habt ihr da vielleicht schon mehr Erfolg gehabt?

    :) stefan

  1. [...] Alpentouren planen mit OVI Maps [...]

Leave a Reply


2 Besucher online
0 Gäste, 2 Bots, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 4 um/am 12:14 am CET
Diesen Monat: 20 um/am 12-06-2017 07:04 pm CET
Dieses Jahr: 46 um/am 03-23-2017 11:15 pm CET
Jederzeit: 172 um/am 08-15-2013 03:34 pm CEST

Switch to our mobile site