Africa Topcase

In den Tankrucksack passt ja schon einiges rein. Trotzdem kann eine Reiseenduro ja praktisch nie genug Stauraum haben. Tatsächlich wären ja sogar sehr tolle Hepco&Becker Kofferträger vorhanden aber irgendwie habe ich im Moment keine Lust ein kleines Vermögen in vernünftigen Alukoffer zu investieren. Sich dieser beiden Tatsachen bewusst hat der liebe Kradblog nicht lange gezögert und mir sein nichtmehr benutztes Topcase von der Firma Louis angeboten. Nach zwei verschlafenen Versuchen das Topcase und die Africa Twin zusammen zu bringen habe ich mich heute endlich aufgerafft und bin direkt vom Büro aus dorthin gefahren. Nach einer Lehrstunde über gerade und ungerade Hausnummern auf linken und rechten Straßenseiten habe ich den Blogger dann auch vor dem von ihm bewohnten Mehrfamilienhaus angetroffen.

Also gleich das Topcase und etwas Werkzeug geholt und los gings. Sinnigerweise war es genau der nicht mitgebrachte1 5er Inbus der zur fachgerechten Montage nötig gewesen wäre. Gott sei Dank kam schon nach kurzer Zeit die Maschinenbäuerin nach hause und versorgte uns mit einem unfassbar praktischen Multi-Schraubendreher- Ratschen-Inbus-Bit-Werkzeug. Damit war dir Grundplatte auch fix montiert und das Case saß. Es klappert zwar aktuell noch ein bisschen aber das wird sich mit etwas Schaumstoffband sicher leicht beheben lassen.

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei dem edlen Spender, der sich schonmal auf 200g rohen Schinken und zwei Brezenstangen freuen kann. Weiterer dank gebührt der Maschinenbäuerin für die netterweise zur Verfügung gestellten Fotos.

  1. weil fehlende []

Leave a Reply


3 Besucher online
0 Gäste, 3 Bots, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 4 um/am 01:18 am CEST
Diesen Monat: 18 um/am 04-08-2018 10:10 pm CEST
Dieses Jahr: 74 um/am 01-18-2018 07:48 pm CET
Jederzeit: 172 um/am 08-15-2013 03:34 pm CEST

Switch to our mobile site