Posts Tagged ‘Zubehör’

Blink Blink

Posted in Zubehör on Mai 24th, 2010 by chris – Be the first to comment

Die riesigen Original Blinker an der AT haben mir von Anfang an nicht so wirklich gefallen. Eine Veränderung musste her. Da ich noch einen Amazon Gutschein auf Halde hatte hab ich mich also erstmal dort umgesehen. Ich bin auch ziemlich schnell fündig geworden und hab mir schicke kleine1 runde schwarze Blinker bestellt. Aber Pustekuchen. Nach ner Woche schreibe ich den Verkäufer2 an was denn los ist, daraufhin wird die Bestellung storniert mit der Begründung “Nicht lieferbar”. Toll.

Neuer Versuch: Diesmal nicht ganz so kleine, nicht ganz so runde3 Blinker. Pustekuchen. Das Paket kommt zwar an, es ist aber nur EIN Blinker drin. Sofort Amazon gecheckt…Mist. Mein Fehler. Wäre der einzelne Blinker nicht allein so teuer gewesen wie andere im Paar hätte ich mir einfach nen zweiten schicken lassen. Aber so hab ich ihn dann zurückgeschickt.

Neuer Versuch: Nochmal die Runden Miniteile vom Anfang versucht, diesmal von nem anderen Verkäufer. Naja, zumindest kam die Stornierung noch am gleichen Tag. Nicht lieferbar.

Von Amazon hatte ich erstmal genug. Also hab ich mich aufs Mopped geschwungen und bin Kurzerhand zum POLO gefahren. Dort gabs schicke kleine Blinker mit getöntem Glas4. Und die waren sogar lieferbar!

So sehen sie aus:

  1. und mit klein MEINE ich klein []
  2. habs über Amazon Marketplace gekauft []
  3. ovale []
  4. Plastik []

Scheibentester

Posted in Zubehör on April 28th, 2010 by chris – 1 Comment

Wenn beim nach Hause kommen ein Päckchen vor der Tür liegt ist das immer etwas schönes. Ganz besonders wenn der Absender MRA Motorcycle Windshields ist und der Inhalt ein Variotouringscreen für meine Africa Twin RD07 ist. Diesen habe ich vor Kurzem als Testscheibe1 angefordert. Hierzu zahlt man zuerst den Neupreis einer Scheibe plus einmal Versand2 an MRA. Daraufhin bekommt man die Testscheibe. Entscheided man sich gegen einen Kauf wird die Scheibe Versandkostenfrei zurück genommen und man bekommt den Preis der Scheibe zurück erstattet. Möchte man die Scheibe kaufen so geht die Testscheibe kostenlos zurück und man bekommt, auch Versandkosten frei, ein Neuteil zugeschickt. Klingt kompliziert, find ich aber toll.

Da die Scheibe nun nur mit sechs Schrauben befestigt war ging der Wechsel ziemlich schnell. Die Neue ist nur minimal höher als die Original, dafür gut 1,5cm breiter. Die Vario Scheibe saß tadellos und so konnte ich schon nach ca. 103 Minuten zu einer kleinen Testfahrt aufbrechen4.

Da der “Vario-Teil” der Scheibe ja rastend in verschiedene Positionen gebracht werden kann habe ich den Test mit der ganz “eingezogenen” Position begonnen. Hier merkt man nahezu keinen Unterschied zum Original. Der Wind trifft an fast genau der gleichen Stelle auf den Kopf/Hals. In voll ausgefahrenen Zustand ist der Unterschied allerdings enorm. Man merkt sehr deutlich dass sich der Angriffspunkt des Windes bis über das Visier verlagert hat. Das macht sich sowohl in Form von wesentlich verminderter Lautstärke als auch durch weniger “Kopfwackeln” bei höherer Geschwindigkeit bemerkbar. Wenn ich in meinem Sitz nur ein ganz klein Wenig “zusammen sacke” kann ich auch über 100km/h locker mit geöffnetem Visier fahren, ganz ohne Augen zusammen kneifen. An dieser Stelle sollte ich noch erwähnen dass ich ca. 174cm hoch bin und ca. 1,5 Zentner wiege.

Alles in allem wurden meine Erwartungen an die Scheibe durchaus erfüllt. Auch meine Kaufentscheidung fällt daher positiv aus. Mal sehen ob der Austausch gegen einen Neue auch so schnell und reibungslos klappt wie der Versand der Testscheibe.

  1. ja, das geht []
  2. 119,90 plus 5,35 []
  3. oder 15 []
  4. natürlich anders gekleided als auf den Bildern []

Nokia 5800 am Motorrad

Posted in Zubehör on April 2nd, 2010 by chris – 2 Comments

Nachdem ich ja schon die Variante “5800 im Tankrucksack” erfolgreich ausprobiert hatte wollte ich, durch das Zumo an irgend so ner GS inspiriert, natürlich auch mal die Variante “5800 am Lenker” ausprobieren. Ein Universal-Handyhalter erschien mir hier allerdings weniger geeignet da das Ding1 ja wirklich sicher halten muss. So hab ich mir dann also von den Amazonen einen Haicom Bike Holder für Nokia 5800 bestellt. Mit einem Preis von ca. 12€ nicht gerade teuer, dafür waren meine Erwartungen auch nicht wirklich hoch.

Das Ding2 ist also jetzt da und ich habs auch gleich montiert. Durch bauliche Gegebenheiten ist die Position zwar nicht ganz perfekt, da fällt mir aber schon noch was ein.

Die Lenkerklemme an sich macht einen sehr stabilen Eindruck, hat an der Innenseite Gummis um nicht “rumzurutschen” und lässt sich in drei Abstufungen3 mittels einer händisch zu betätigenden Mutter am Lenker fixieren. Daran via Kugelgelenk angebracht ist eine kleine quadratische Platte die als Befestigungspunkt für alle erhältlichen Gerätespezifischen Halteschalen dient. Die besagte Schale wird auf dieses Quadrat aufgeschoben, man kann hier Hoch- und Querformat benutzen, und rastet dann ein.

Das Handy sitzt sehr passgenau in der Schale und wackelt auch nicht umher, einziger Nachteil ist dass sehr leicht unabsichtlich der Kamera Knopf betätigt werden kann. Das ist mir aber bis jetzt nur beim Einschieben, nicht während der Fahrt passiert. Festgehalten wird das Gerät durch eine Kunststoffteil, das von hinten durch eine Feder an das obere Ende des 5800 gedrückt wird. Diese Feder war mir allerdings ein bisschen zu “lasch”, also habe ich den Druck mittels eines “modifizierten” Blechstreifens4 erhöht.

Während der Fahrt sitzt das Handy sicher am Lenker und die Route lässt sich bequem, auch durch einen kurzen Blick, ablesen. Für längere Fahrten, evtl. auch auf schlechteren Straßen oder Autobahnen, werde ich die Konstruktion allerdings noch weiter stabilisieren. Man will ja nichts provozieren.

Alles in Allem ist der Halter von Haicom aber, gerade wegen des geringen Preises, sehr empfehlenswert und bei moderater Belastung auf jeden Fall für den Einsatz am Motorrad geeignet.5

  1. das Handy mein ich []
  2. jetzt mein ich den Halter []
  3. so kleine Häkchen []
  4. so ein Ding aus einer Schulmappe []
  5. für evtl. Schäden und kaputte Handys übernehme ich keine Haftung []

Africa Topcase

Posted in Zubehör on März 24th, 2010 by chris – Be the first to comment

In den Tankrucksack passt ja schon einiges rein. Trotzdem kann eine Reiseenduro ja praktisch nie genug Stauraum haben. Tatsächlich wären ja sogar sehr tolle Hepco&Becker Kofferträger vorhanden aber irgendwie habe ich im Moment keine Lust ein kleines Vermögen in vernünftigen Alukoffer zu investieren. Sich dieser beiden Tatsachen bewusst hat der liebe Kradblog nicht lange gezögert und mir sein nichtmehr benutztes Topcase von der Firma Louis angeboten. Nach zwei verschlafenen Versuchen das Topcase und die Africa Twin zusammen zu bringen habe ich mich heute endlich aufgerafft und bin direkt vom Büro aus dorthin gefahren. Nach einer Lehrstunde über gerade und ungerade Hausnummern auf linken und rechten Straßenseiten habe ich den Blogger dann auch vor dem von ihm bewohnten Mehrfamilienhaus angetroffen.

Also gleich das Topcase und etwas Werkzeug geholt und los gings. Sinnigerweise war es genau der nicht mitgebrachte1 5er Inbus der zur fachgerechten Montage nötig gewesen wäre. Gott sei Dank kam schon nach kurzer Zeit die Maschinenbäuerin nach hause und versorgte uns mit einem unfassbar praktischen Multi-Schraubendreher- Ratschen-Inbus-Bit-Werkzeug. Damit war dir Grundplatte auch fix montiert und das Case saß. Es klappert zwar aktuell noch ein bisschen aber das wird sich mit etwas Schaumstoffband sicher leicht beheben lassen.

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei dem edlen Spender, der sich schonmal auf 200g rohen Schinken und zwei Brezenstangen freuen kann. Weiterer dank gebührt der Maschinenbäuerin für die netterweise zur Verfügung gestellten Fotos.

  1. weil fehlende []

3 Besucher online
0 Gäste, 3 Bots, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 5 um/am 11:28 am CEST
Diesen Monat: 20 um/am 09-08-2017 01:11 pm CEST
Dieses Jahr: 46 um/am 03-23-2017 11:15 pm CET
Jederzeit: 172 um/am 08-15-2013 03:34 pm CEST

Switch to our mobile site