Forscherin entdeckt neues irdisches Leben

Viele Spekulationen gab es im Vorfeld der NASA Pressekonferenz vom 02.12.2010. Haben die etwa tatsächlich Außerirdisches Leben entdeckt? Oder zumindest Hinweise darauf? Nein, das leider1 nicht. Allerdings wurde etwas entdeckt das bisher von vielen Wissenschaftlern für unmöglich gehalten wurde: Ein Organismus der sich nicht aus Phosphor, Kohlenstoff, Wasserstoff, Stickstoff, Schwefel oder Sauerstoff zusammensetzt. Aus was denn dann? Aus Arsen!

Der Organismus, der von einem Forscherteam um Felisa Wolfe-Simon in einem von Arsen verseuchten See2 gefunden wurde, ernährt sich3 von Arsen. Daraus werden dann Fette, Proteine und sogar Erbgut “hergestellt”.

Der Organismus selbst ist aber nicht das eigentlich interessante. Wichtig ist vor allem die Tatsache das es sogar hier auf der Erde immernoch Lebensformen zu entdecken gibt, die die etablierte Wissenschaft bislang für unmöglich hielt. Wenn wir also hier schon Dinge finden die wir uns bislang garnicht vorstellen konnten,was bedeutet das für die Suche nach außerirdischem Leben?

Es bedeutet dass es unter Umständen ganz falsch sein kann immer nur die uns bekannten Irdischen Maßstäbe anzusetzen. Wir werden uns wahrscheinlich nie vorstellen können was da draußen alles möglich ist.

UPDATE: Kurz nochmal um Missverständnissen vorzubeugen: Natürlich bestehen diese Bakterien NICHT aus Arsen und sie ernähren sich auch nicht ausschließlich davon. Vielmehr ersetzen sie das Phosphor, das sie normalerweise für ihren Stoffwechsel benötigen, durch Arsen. Trotzdem cool, oder?

  1. solange ich noch kein echtes Alien gesehen habe kann ich noch leider sagen []
  2. Mono Lake, Kalifornien []
  3. unter anderem, neben Phosphor, was ziemlich üblich ist []

Leave a Reply


1 Besucher online
0 Gäste, 1 Bots, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 4 um/am 10:34 am CEST
Diesen Monat: 20 um/am 07-01-2017 02:00 pm CEST
Dieses Jahr: 46 um/am 03-23-2017 11:15 pm CET
Jederzeit: 172 um/am 08-15-2013 03:34 pm CEST

Switch to our mobile site